Aktuelles

VON SINN(EN) UND ÜBER SINN ein Familientreffen

Neue Termine für unsere aktuelle Inszinierung finden Sie unter dem Menüpunkt Termine. Weitere Information können sie unserem Flyer (1.3 MB) entnehmen.


Herzlich Willkommen auf den Seiten der H2Btheaterbox.

Proben Optische Trilogie

Die H2Btheaterbox hat sich 2007 gegründet und erarbeitet zur Zeit ihre dritte Produktion: die Inszenierung des Dramas EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT von O´Neill. Premiere im Frühjahr 2010.
Mehr...

Termine

23. November 2010 - 20.00 Uhr

VON SINN(EN) UND ÜBER SINN ein Familientreffen
Kunstforum Schöneberg
Belziger Str. 1 (Nähe Kleistpark)



15. Dezember 2010 - 19.30 Uhr

VON SINN(EN) UND ÜBER SINN ein Familientreffen
Kunstforum Schöneberg
Belziger Str. 1 (Nähe Kleistpark)

Über Uns

Die H2Btheaterbox wurde im Herbst 2007 von den Berliner Schauspielern Isabelle Liere und Hans Morgeneyer sowie dem Regisseur Hans-Albrecht Weber gegründet. Im Februar 2008 brachte die Gruppe ihre erste Inszenierung zur Premiere - das Zweipersonenstück KLEINE ENGEL von Marco Baliani. Die H2Btheaterbox hat sich der Auseinandersetzung mit Gegenwartsdramatik verschrieben und setzt als Ensemble ohne feste Spielstätte bei der szenischen Umsetzung auf flexible unaufwändige Bühnenlösungen für die unterschiedlichsten Räume. Die bei der zweiten Produktion - der deutschen Erstaufführung der "Optischen Trilogie" des Singapurers Alfian Saat - begonnene Zusammenarbeit mit Musikern und Filmemachern soll fortgesetzt werden.

Probenskizze Optische Trilogie

Repertoire

Assunta und Rocco haben einen Traum: Endlich Arbeit zu finden. Dafür haben sie das Wertvollste hergegeben, das sie noch besaßen, und warten nun vergeblich unter der letzten Straßenlaterne am Stadtrand. Anfangs streiten sie noch um den besten Platz, bis sie erkennen müssen, dass sie beide betrogen wurden. Doch anstatt zu resignieren, beginnt die scheinbar so naive und gutgläubige Assunta ein zauberhaftes Spiel, dem sich selbst der skeptische Rocco nicht entziehen kann. Es erzählt von der Kraft der Phantasie und davon, wie leicht es doch sein kann für andere ein Engel zu sein. Der Autor hat sein Stück all jenen gewidmet, die niemals aufhören zu fliegen, auch wenn das Leben unerträglich schwer zu werden droht.

Es spielen:Isabelle Liere und Hans Morgeneyer
Regie:Hans-Albrecht Weber
Choreografische Mitarbeit:Mo Herzinger

Mit seiner "Optischen Trilogie" liefert der in seiner Heimat Singapur gefeierte Autor Alfian Bin Sa´at Momentaufnahmen aus einer Metropole, wie sie heute überall sein könnte. In drei einzelnen Episoden begegnen sich jeweils eine junge Frau und ein junger Mann. Ein Callboy und eine Touristin im Hotel, ein Fotograf und eine blinde Frau im Fotostudio, eine heiratswütige Alleinstehende und ein schwuler Witwer im Café bilden den skurrilen Reigen dreier Pärchen, deren Zusammentreffen der Anonymität eines Blind Date ähnelt . Doch aus den Treffen auf Bestellung ergibt sich jedes Mal eine überraschende und auch schmerzliche Intimität, in der sich auf eindringliche Weise die Abgründe urbaner Paarbeziehungen spiegeln. Wiederkehrende szenische Motive und solche der optischen, visuellen Wahrnehmung verbinden die Geschichten miteinander.

Proben Optische Trilogie

Es spielen:Isabelle Liere und Hans Morgeneyer
Regie:Hans-Albrecht Weber
Ausstattung:Judith Mähler
Licht:Frank Schepper
Premiere:21.11.2008 im ACUD Theater Berlin-Mitte

Das Stück sei geboren „aus frühem Schmerz, geschrieben mit Blut und Tränen“, notiert der Literaturnobelpreisträger von 1936 Eugene O´Neill über sein stark autobiografisch gefärbtes Familienhölle-Drama. Es handelt vom Verfall einer Familie, die morgens beginnt und um Mitternacht endet. Im Kern geht es um die schuldhafte Verstrickung der Lebenslinien der einzelnen Familienmitglieder und das erbarmungslose Abreißen ihrer Masken, was in einer Katastrophe endet. Reduziert auf den emotionalen Kern der Geschichte wirft die Inszenierung der H2Btheaterbox einen Blick in den „Abgrund Mensch“ und seziert schonungslos Emotionen wie Neid, Hass, Liebe und Misstrauen. Regie: Hans-Albrecht Weber Premiere im April 2010

Regie:Hans-Albrecht Weber
Premiere:April 2010

Ensemble

Kontakt

H2Btheaterbox
c/o Hans-Albrecht Weber
Schlossallee Str. 19 in 13156 Berlin
haweber@gmx.com